Nikotinentwöhnung – Lassen Sie sich bei der Raucherentwöhnung helfen!

Sie möchten endlich mit dem Rauchen aufhören aber es fällt Ihnen schwer langfristig auf das Rauchen zu verzichten? Mit etwas Hilfe zur Einleitung einer Nikotinabstinenz bzw. Nikotin-Entwöhnung gelingt es Ihnen mit dem Rauchen aufzuhören. Dr. Tzimas berät Sie kompetent und individuell und wählt zusammen mit Ihnen die für Sie richtige Maßnahme aus.

Gesundheitliche Aspekte, die für eine Raucherentwöhnung sprechen

Diverse gesundheitliche Aspekte sprechen dafür mit dem Rauchen aufzuhören. Rauchen stellt den wichtigsten Risikofaktor für viele ernsthafte Krankheiten dar und verkürzt das Leben um durchschnittlich 10 Jahre. Knapp 90 Prozent der Lungenkrebserkrankungen werden durch das Rauchen verursacht und laut dem deutschen Krebsforschungszentrum sterben pro Jahr 110.000 bis 140.000 Menschen in Deutschland an den Folgen des Rauchens. Fast alle Organe, insbesondere die Atemwege und das Herz-Kreislaufsystem werden durch das Rauchen geschädigt und das Risiko einer Herz-Kreislauferkrankung oder eines Schlaganfalls steigt im Vergleich zu einem Nichtraucher auf das doppelte. Selbst die Psyche und das Gehirn werden durch das Rauchen geschädigt.

Wenn Sie mit dem Rauchen aufhören können Sie somit verschiedenste gesundheitliche Risiken reduzieren und leben viel gesünder.

Nikotinentwöhnung München: Tricks und Tipps, die beim Rauchstopp helfen

Das Schwierigste an der Raucherentwöhnung ist, den Nikotinverzicht auf Dauer durchzuhalten. Dabei sollen Ihnen die folgenden Tipps helfen.

  • Zu Beginn Ihres Rauchstopps sollten Sie den Abschied von der Zigarette feiern und alles, was Sie an das Rauchen erinnert aus Ihrem Umfeld entfernen.
  • Zudem sollten Sie während der Nikotinentwöhnung Stress vermeiden, da Sie unter Stress schneller wieder zur Zigarette greifen.
  • Stattdessen sollten Sie viel Sport treiben und Sachen unternehmen, die Ihnen Freude bereiten, um sich abzulenken.
  • Steigern Sie Ihre Motivation indem Sie z.B. eine Wette mit Freunden abschließen, dass sie die Raucherentwöhnung durchziehen.

Mit diesen Tricks fällt es leichter für immer mit dem Rauchen aufzuhören.

Häufige Fragen zur Raucherentwöhnung

  1. Ist es wichtig mit dem Rauchen aufzuhören, wenn man nur wenig raucht?
    Ja, denn auch wenige Zigaretten schaden der Gesundheit, weshalb auch dann eine Nikotinentwöhnung auf jeden Fall sinnvoll ist.
  1. Wie ist eine Nikotinentwöhnung am einfachsten?
    Am besten können Sie sich das Rauchen abgewöhnen, indem Sie eine Methode der Nikotinentwöhnung wählen, die zu Ihnen und Ihrem Leben passt. Dr. Tzimas berät Sie hierzu gerne.
  1. Nimmt man automatisch zu, wenn man mit dem Rauchen aufhört?
    Nein, allerdings normalisiert sich Ihr Stoffwechsel und wird langsamer, wodurch Sie weniger Kalorien verbrauchen. Wenn Sie Ihr Essverhalten also beibehalten, kann es deshalb durchaus sein, dass Sie zunehmen. Allerdings pendelt sich das Gewicht mit der Zeit bei den meisten Menschen wieder ein.

Sie möchten mehr zu den Methoden der Nikotinentwöhnung erfahren? Vereinbaren Sie einen Termin bei Lungenarzt Dr. Tzimas in München.

Hier finden Sie mehr Informationen zum Thema: